Young Carer Schule, Kinder kranker Eltern Schule,

Konzepte für Schulen

 


Young-Carer freundliche Schule

Ein gut durchdachtes Schulkonzept entlastet Lehrer & Schüler ohne großen Aufwand.

Kostenlose Open Source Quelle für Lehrende, Schulsozialarbeiter und engagierte Eltern.

So entsteht eine Young-Carer freundliche Schule



Bronze

1. Schritt: Es gibt an der Schule einen Mitarbeiter, der die Bedürfnisse von Young Carern versteht und berücksichtigt. 
2. Schritt: Das Bewusstsein für Young Carer wird in der gesamten Schule geschärft
3. Schritt: Die Unterstützungswünsche der Schule werden mit externen regionalen bzw. bundesweiten Hilfen abgestimmt 
4. Schritt: Young Carer werden in Ihrer Schule zur Selbsthilfe eingeladen bzw. Young Carer erhalten frei zugängliche Informationen 
5. Schritt: Young Carer werden in der Schule angehört.  Die Schlussfolgerungen von Lehrern und Young Carern werden in regelmäßigen Abständen in der Schule besprochen.


ausführlicher Leitfaden Schule Bronze-Level


Silber

(Voraussetzung an der Teilnahme: Alle Bronze-Kriterien sind erfüllt)

1. Schritt:  Es gibt einen festen Ansprechpartner direkt für Young Carer an der Schule 
2. Schritt: Es erfolgt eine Bedarfsermittlung und Einbeziehung von externen Unterstützungsangeboten. Young Carer werden in Ihrer Schule angehört, konsultiert und erhalten Zeit und Raum, um bei Bedarf zu sprechen. 
3. Schritt:  Lehrer erhalten spezielle Schulungen zu den Problemen von Young Carern. Die Schule bezieht die Meinungen der Young Carer in deren Überlegungen und Entscheidungen mit ein.
4. Schritt: Das Bewusstsein wird kontinuierlich durch den Austausch von Wissen in der gesamten Schule geschärft. Nun werden auch die Eltern über Young Carer informiert. Die Schule weist auf Schulangebote außerhalb der Schule hin.  Schüler werden bei Ein- und Ausschulung speziell unterstützt (wie geht es dann weiter?). 
5. Schritt: 


ausführlicher Leitfaden Schule Silber-Level


Gold

(Voraussetzung an der Teilnahme: Alle Bronze- und Silber-Kriterien sind erfüllt)

1. Schritt: Es gibt Mitarbeiter, die die Bedürfnisse von Young Carer berücksichtigen. Ein Ansprechpartner gibt auch außerhalb der Schule seine Erfahrungen weiter. Die Schule bezieht Young Carer für die gesamte Schulentwicklung mit ein.
2. Schritt: Das Bewusstsein wird durch den Austausch von Wissen über Behinderung, Krankheit und Young Carer in der gesamten Schule geschärft. Erfahrungen werden mit anderen Schulen geteilt.
3. Schritt: Young Carer werden in Ihrer Schule identifiziert. Individuelle Unterstützung für Schüler, die an die Schule kommen oder die Schule verlassen. Schulung von Lehrern, Young Carer mit stigmatisierenden Krankheiten zu erkennen (Drogen, HIV).
4. Schritt: Young Carer in Ihrer Schule werden angehört, konsultiert und erhalten Zeit und Raum, um bei Bedarf zu sprechen. Ansichten der Young Carer sind in schulischen Überwachungsprozessen eingebettet.
5. Schritt: Die Schule weist auf Schulangebote außerhalb der Schule hin. Schulische Young Carer Angebote sind auch für die Angehörigen des Schülers zugänglich.

ausführlicher Leitfaden Schule Gold-Level


erster Start & Ablauf

Die Young Carer Hilfe kann Ihnen einen genauen Plan zur Verfügung stellen, mit fertigen Druckvorlagen, Musterbriefen, Koordinationsplänen usw.
Sie erhalten fertige Drucksachen, die Sie sofort verwenden können oder offene Dateien, die Sie anpassen können.
Gerne informieren wir Sie dazu auch genauer.